KREATIV.QUARTIER WANNE | HALLENBAD

Heimat des Kreativ.Quartiers Wanne ist ein Ladenlokal in der Heinestraße, das als Galerie, Projektbüro, Treffpunkt und Basis für ein Kreativnetzwerk sowie für Projekte von Kreativen dient.

Als Dach für Akteure der Kreativwirtschaft soll hier in inspirierender Atmosphäre der Austausch von Ideen und Möglichkeiten, das Erproben von neuen Kooperationen und das gemeinschaftliche Entwickeln neuer Produkte für den Markt erprobt werden.

Das kostenlose Angebot richtet sich vor allem an junge Kreative,  die aus Wanne selbst kommen oder sich dort engagieren möchten. Sie treffen auf ein ein professionelles Netzwerkmanagement, das Programm, Informationen und Beratung bietet.

Trotz einer ganzen Reihe von positiven Entwicklungen in den letzten Jahren, durch verbesserte Rahmenbedingungen für Akteure im kreativen Bereich neue berufliche Perspektiven zu eröffnen, haben es junge Start-ups aus der Kreativwirtschaft häufig noch immer schwer, sich selbstständig zu machen. Unterstützung durch Beratung und Qualifizierungsangebote bietet hier das WFG-STARTERCENTER.

Das Kreativ.Quartier fungiert als

  • Treffpunkt und Arbeitsstätte für Kreative,
  • Plattform für junge Kunstschaffende, um eigene Ausdrucksformen zu finden, zu experimentieren, an künstlerischen Prozessen teilzuhaben und sich mit professioneller Unterstützung zu entwickeln und zu professionalisieren,
  • Netzwerk, in dem die Kreativwirtschafler von Synergiepotenzialen und -effekten sowie von gezielter Beratung und Betreuung durch das STARTERCENTER profitieren,
  • Instrument, um den Stadtteil und das Quartier zu beleben und Impulse zur Leerstandsbeseitigung zu geben.

Adresse: Kreativ.Quartier Wanne | Hallenbad | Heinestraße 1 | 44649 Herne-Wanne

Kontakt:  02325. 9 40 59 01 | info@kreativquartier-wanne.de

Veranstaltungsangebot

Facebookseite 

Google-Maps-Karte Kreativ.Quartier Wanne

Das Kreativ.Quartier Wanne …

… ist im Rahmen der Initiative wanne.2020plus in der kulturellen Stadtteilentwicklung aktiv – als Keimzelle für Kreativwirtschaft, Podium für kulturelle Aktionen und Modell für die Umgestaltung von Leerstand. Der gegebene Bestand an kleinflächigen Leerständen bietet genügend Raum für eine weitere dezentrale Eroberung des Quartiers.

Die Heinestraße als zentraler Ort ist gut erreichbar – auch für die rund 30 bereits im Stadtteil befindlichen Kreativunternehmen. Dies sind Ateliers, priv. Theater und Kultureinrichtungen sowie Anbieter aus Druck, Eventmanagement, Fotografie, PR, Webdesign und Werbung, die als Teil der Wachstumsbranche Kreativwirtschaft den Strukturwandel in der Metropole Ruhr mitbestimmen.

Als eines der Kreativ.Quartiere Ruhr wurde von Juni 2017 bis Februar 2018 der Aufbau des Wanner Quartiers über ecce durch das Land NRW gefördert.  Im Laufe eines halben Jahres wurde RAUM gestaltet. Der reale Raum, das Ladenlokal, wurde zweckmäßig eingerichtet, der digitale Raum durch Facebook erobert, der urbane Raum durch Veranstaltungen bereichert und auch dem ökonomischen Raum wurde der Weg bereitet. 

Das Projekt „Kultur trifft Quartier 2017“ war der Start als Anlaufstelle für die Kreativklientel mit Ausstrahlung ins Quartier. Urbanität, künstlerische Entfaltungsräume und tatsächliches Kreativbusiness – die Idee des Kreativ.Quartiers hat Kräfte freigesetzt, die bereits bestehende Aktivitäten im kulturellen Bereich ergänzen und einen Beitrag zu neuen Zukunftsperspektiven für die Quartiersentwicklung in Wanne leisten. 

Der Gedanke des Kreativ.Quartiers verbindet Kultur mit Stadtentwicklung und Ökonomie. Die Initiative „Kreativ.Quartier Wanne“ möchte dazu beitragen, dass sich alle Kräfte aus diesen Bereichen gemeinsam für eine positive Entwicklung in Wanne einsetzen. Denn um etwas bewirken zu können, bedarf es einer Bündelung der Kräfte und eines breiten gemeinsamen Engagements. So werden verschiedene Veranstaltungsformate im Kreativ.Quartier Wanne von der Kulturinitiative Herne unterstützt. Auch die lokale Ökonomie setzt sich für das Kreativ.Quartier ein.